Die Begegnung mit dem irischen Landleben

irland-fischliloeweBis heute schreiben die Iren ihre zahlreichen Traditionen und Bräuche groß und so kann man sich sicher sein, dass man sich an den einen oder anderen Orten Irland auf eine Art Zeitreise durch die Jahrhunderte begeben kann. Eine Reminiszenz an das irische Landleben der letzten Jahrhunderte und die Entwicklungen in den letzten Jahren ist das Ballymaloe House.

Gelegen in Shanagarry ist es ein Spiegelbild des irischen Lebens und so kann man hier die Gastfreundschaft in vollsten Zügen genießen. Zweifelsohne handelt es sich bei diesem um das wohl behaglichste und freundlichste Gasthaus in Irland und so ist es kaum eine Frage, ob dieser Ort einen Besuch wert ist.

Erbaut wurde das Gebäude einst im 19. Jahrhundert und wird noch heute von zahlreichen Glyzinien umrankt. Sicherlich vermitteln diese ein Bild des Mysteriösen. Aber genau das ist, was das Ballymaloe House zu etwas ganz Besonderem auf der Insel macht. Myrtle Allen ist schon seit 1947 die Seele dieses Hauses und so konnte sie sich langsam aber sicher als geborene Gastgeberin, Autorin und hervorragende Köchin einen Namen im ganzen Land machen. Bis heute kommen die meisten Zutaten der zahlreichen Gerichte aus dem eigenen Anbau und so ist Ballymaloe schon seit seiner Gründung für die zahlreichen Obstplantagen bekannt. Ausschließlich der frische Fisch wird von der Hausherrin nach sorgfältiger Auswahl eingekauft. Das weitläufige Farmland befindet sich nur wenige Kilometer von der Küste entfernt und so verspricht ein Besuch ein einmalig schönes Panoramabild.

Einen Einblick in die Welt des Ballymaloe House bekommt man auf der Internetpräsenz www.ballymaloe.com.

Quellhinweise zu den Bildern: links: © fischliloewe/ PIXELIO