Französischer Hochgenuss in Irland

Streift man durch die Straßen von Dublin wird man bemerken, dass es an einen mit Sicherheit nicht fehlt: Gastronomiebetrieben. Die Iren trinken gern und das zeigt Dublin im wahrsten Sinne des Wortes einmal mehr. Neben zahlreichen Pubs findet man hier aber nun einmal auch zahlreiche schöne Restaurants, in denen man sich nicht mehr nur die landestypische Küche schmecken lassen kann. Mit Sicherheit ist man hier nicht Fehl am Platz und so wundert es kaum, dass es auch viele Reisenden aus aller Welt in die irische Hauptstadt zieht.

Ein wahrer kulinarischer Geheimtipp ist bis heute Restaurant Patrick Guilbaud. In einem geheimnisvollen irischen Ambiente werde französische Speisen gereicht, wie sie atemberaubender und schöner eben kaum sein könnten. Wer gerne mal einen Ausflug in die hochwertige irische Küche macht, ist hier richtig und so kann man sich sicher sein, dass man hier voll und ganz auf seine Kosten kommt.

Das Restaurant Patrick Guilbaud konnte sich schon recht früh im ganzen Land einen Namen machen und bis heute hat es kaum an seinem guten Ruf einbüßen müssen. Ohne Zweifel hat das Restaurant Dublin zu einem Ruf verholfen, wie er zuvor kaum denkbar gewesen wäre. So hat man mit der irischen Hauptstadt in erster Linie die zahlreichen Pubs in Verbindung gebracht. Dublin galt als eine wahre Kneipenstadt. Dank dem Restaurant Patrick Guilbaud ist es einmal mehr ein kulinarisches Reiseziel was sich lohnt. Das Team hat es geschafft, die französische Küche mit dem irischen Charme gekonnt zu vereinen und so kann man sich sicher sein, dass sich der Besuch im Patrick Guilbaud schnell zu einem wahren Erlebnis entwickeln kann.

Quellhinweise zu den Bildern: links: © marge simpson /PIXELIO