Roscommon – immer einen Urlaub wert!

Roscommon ist eine Grafschaft im Westen Irlands. Wer sich für die Geschichte Irlands, für seine Traditionen und für eine herrliche Landschaft begeistern kann, ist hier in dieser kleinen Grafschaft genau richtig. Denn überall findet man kleine Hinweise auf die Vergangenheit: Schlösser, Burgen, alte Brennereien und Klöster mit großer Geschichte bestimmen das Bild und sorgen für eine unvergesslichen und interessanten Aufenthalt.

Die Grafschaft erhielt ihren Namen nach dem Hauptort Roscommon. Dieser Ort wurde im 6. Jh. gegründet, als hier ein Kloster errichtet wurde. An der Stelle, an der einst das Kloster stand, befindet sich heute die Roscommon Abbey, die zusammen mit dem Roscommon Castle die interessanteste Sehenswürdigkeit im Ort ist.

Wer sich für die Geschichte der Gegend interessiert und wissen möchte, wie die Menschen in vergangenen Jahrhunderten lebten, sollte sich sowohl den Strokestown Park als auch das Folklore Museum ansehen. Vor allem das Haupthaus bietet auf anschauliche Art und Weise einen Einblick in das Leben des Landadels, vor allem die vielen originalen Gegenstände in diesem Haus sind sehenswert. Und auch Kunst und Kultur ist in Roscommon reichlich vertreten.

Eine Besonderheit stellt der Lough Key Forest Park dar. Der Park ist eine gelungene Mischung aus Park, Tiergarten und Freizeitpark. Vor allem für diejenigen, die sich in Wassersportarten ausprobieren wollen, bietet sich hier auf den großen Seen die Gelegenheit. Die Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung sind so vielfältig, dass man hier durchaus einen ganzen Tag verbringen kann. Doch sollte man sich auch ein bisschen Zeit für die Stadt Boyle nehmen, die ganz in der Nähe liegt. Hier befindet sich auch das King House und die Boyle Abbey, die interessante Einblicke in die Geschichte ermöglichen.

Die Grafschaft Roscommon besticht durch kleine, typisch irische Ortschaften, eine herrlich satte, grüne Landschaft, wuchtigen Schlössern und Abteien. Doch auch typisch irische Ruinen und unberührte Natur mit herrlichen Seen findet man hier. Roscommon ist ein kleines, aber doch typisch irisches Kleinod im Westen des Landes, eingerahmt von den Flüssen Shannon und Suck.