Titanic-Museum in Belfast

41° 64‘ N, 50° 14’W – dies sind die Koordinaten, an denen am 14. April 1912 die RMS Titanic um 2:20h in der Nacht sank. Zuvor war das angeblich unsinkbare Schiff um 23:40h mit einem Eisberg kollidiert. Die Tragödie dieses Schiffes wurde seitdem in vielen Büchern, Serien, Filmen und Ausstellungen dokumentiert. Nun gibt es in Belfast, der Stadt, in der die Titanic gebaut wurde, eine weitere Attraktion – auf historischem Boden.

Erbaut wurde die Titanic auf Queen’s Island in Belfast von der Werft „Harland & Wolf“. Auf dem ehemaligen Werftgelände ist nun ein einzigartiges Museum entstanden. Die „Titanic Belfast“ zeigt in neun verschiedenen Galerien anhand von Filmen, Fotos und vielen interaktiven Elementen eindrucksvoll die Geschichte und den Untergang des Flagschiffes der „White Star Line“.

Am 14. April 2012 jährt sich der Untergang des Luxusdampfers zum 100. Mal. Der letzte angelaufene Hafen der Titanic war übrigens Cobh in der Nähe von Cork. Pünktlich zum 14. April wird das Museum, das in einem futuristischen Gebäude untergebracht ist, das die Silhouette eines Schiffes darstellt, offiziell eröffnet. Mit der Eröffnung dieses Museums Anfang April kehrt die Titanic endlich an den Ort ihrer Entstehung zurück. Das Museum steht auf dem ehemaligen Werksgelände der Werft auf Queen’s Island – die Besucher befinden sich also tatsächlich auf historischem Boden.

Zu sehen sein werden neben Filmen und Fotografien auch verschiedene Fundstücke, die sowohl aus der Bauphase als auch aus der Hochzeit des Schiffbaus in Belfast stammen. Besucher haben so die Möglichkeit, die Erbauung der Titanic genau zu erkunden und sich einen Eindruck über die außergewöhnlichen technischen Leistungen und das Leben auf der Werft 1912 zu verschaffen. Erstmals setzt sich Belfast mit diesem Museum mit seiner Schiffsbauvergangenheit auseinander. Das Museum in Belfast ist das erste der Stadt, in dem die Geschichte der Titanic in Szene gesetzt wird. Besucher werfen einen Blick in das Interieur, können die Blaupausen der Konstrukteure sehen, erfahren, welche Maschinen für den Bau eingesetzt wurden und welche Bedeutung der Bau der Titanic und ihrer 3 Schwesternschiffe für die Werft und die Stadt Belfast hatte. Zudem ist auch eine virtuelle Tauchfahrt zum Wrack der Titanic möglich, um das Schiff auf dem Meeresboden nach 100 Jahren zu erkunden.

 

Ort: Belfast, Titanic House, Queen’s Island

 

Öffnungszeiten ab April 2012:

April – September, täglich 9h – 19h

Oktober – März, täglich 10h – 17h

 

Eintritt:

Erwachsene 13,50 GBP

Kinder 6,75 GBP

 

Informationen: www.titanicbelfast.com